Liebe Leserinnen und Leser, nächste Woche ist es so weit, dann geht die Corona-Ampel in die Generalprobe. Die gestiegene Zahl der Neuinfektionen in Vorarlberg sei kein Grund zur Sorge, sagt Public-Health-Experte Armin Fidler, welcher der 19-köpfigen …
Vorarlberger Nachrichten | VN.AT
Von Gerold Riedmann, VN Chefredakteur
Liebe Leserinnen und Leser,
nächste Woche ist es so weit, dann geht die Corona-Ampel in die Generalprobe. Die gestiegene Zahl der Neuinfektionen in Vorarlberg sei kein Grund zur Sorge, sagt Public-Health-Experte Armin Fidler, welcher der 19-köpfigen Corona-Kommission angehört. Sie empfiehlt Leitlinien für das Risiko-Instrument. Die Ampelfarbe ergibt sich aus mehreren Parametern. So ist zum Beispiel auch von Bedeutung, ob sich Infektionen und Cluster nachvollziehen lassen. Und das sei momentan der Fall. Landesrätin Martina Rüscher (VP) zufolge würde die Ampel derzeit für ganz Vorarlberg grün leuchten. Für den Experten Armin Fidler sind die gestiegenen Neuinfektionen kein Grund zur Sorge, sagte er im Gespräch mit den VN.
Seit gut zehn Jahren konsumiert ein zweifacher Familienvater Cannabis. Zuletzt wurde ihm seine Sucht allerdings beinahe zum Verhängnis. Das Gras, das er kaufte, war nämlich mit MDMB versehen. Das ist eine Abkürzung für eine lange chemische Verbindung, die ein synthetisches Cannabinoid bezeichnet. Auch Letzteres für Laien unverständlich, führte es in Deutschland immer wieder zum Tod ahnungsloser Cannabiskonsumenten. Als Designerdroge findet es mitunter großen Anklang, die Konzentration des berauschenden Zusatzes ist allerdings schwer abzuschätzen, weshalb es häufig zu gefährlicher Überdosierung kommt. Der 36-jährige, der auch wegen des Verstoßes gegen das NPSG (Neue Psychoaktive-Substanzen-Gesetz) angeklagt ist, wird in diesem Punkt freigesprochen. Der Richter glaubt ihm, dass er von dem Zusatz nichts wusste. Wegen Suchtgifthandels wird er allerdings zu einer Geldstrafe verurteilt.
Vorarlbergs Skigebietsbetreiber warten auf Vorgaben aus Wien und Bregenz. Während sich zahlreiche Vorarlberger mit einem Sprung ins Wasser abkühlen, bringt der nahende Winter den Kopf der Skigebietsbetreiber zum Glühen. Wie kann ein coronagerechter Skiwinter aussehen? Während die Tiroler Seilbahner bereits ein Konzept vorlegen und am Dienstag die Bundesregierung treffen, wartet man hierzulande auf das Treffen mit der Landesregierung am 14. September (die VN berichteten). Lange Schlangen am Lift, Schulter an Schulter im Sessellift; ist das nicht zu gefährlich? Markus Simma, Geschäftsführer der Bergbahnen Damüls: „Im Sessellift und beim Anstehen ist man sowieso im Freien.“ Zudem sei schon jetzt im Sommertourismus die Maske ein obligatorischer Begleiter der Gäste. Auch im Montafon wird mit Maskenpflicht und Sicherheitsabstand in der Wintersaison gerechnet, meint Peter Marko als Geschäftsführer der Silvretta Montafon (SiMo).
Top-Stellen im VN-Karriereteil: Hier finden Sie wiederum ausgewählte Karrierechancen am Vorarlberger Arbeitsmarkt:
PDV – Arzt Allgemeinmedizin (m/w)
IFS – Leitung integrative Arbeitsstruktur (m/w)
Wilhelm & Mayer – Polier (m/w)
Sozialsprengel Rheindelta – Case ManagerIn
LKH Dornbirn - BuchhalterIn
Herzlichst, Ihr
Gerold Riedmann, VN Chefredakteur
g.riedmann@vn.at
Bewerten Sie die VN am Morgen:
Bewegtes Gemeinschaftserlebnis
3265 Mädchen und Burschen aus 50 Schulen und Kindergärten in 30 Städten und Gemeinden beteiligen sich an der Kindermarathon-Challenge. »C4 VN/Steurer
Mit Schnelltests gegen Wartezeiten
hohenems Eine Mutter musste mit ihrer fiebernden Tochter das Ergebnis des durchgeführten Coronatests abwarten, ehe sie von einem Arzt behandelt wurde. Ihren Unmut tat sie auch in den sozialen Medien kund. Sie bekam zahlreiche ähnlich gelagerte Rückmeldungen. Wie das Land dazu mitteilt, sollen...
In Wien wird es auf den hinteren Plätzen spannend
Wien Die Wien-Wahl wird am Sonntag laut Umfragen einen klaren Sieg der SPÖ bringen. Meinungsforscher prophezeien, dass die Sozialdemokraten mehr als 40 Prozent der Stimmen erreichen. Offen ist die Frage, welche Koalitionsmöglichkeiten danach am Tisch liegen. Für die  weiter erstarkte SPÖ...
Corona-Ausbruch im Weißen Haus größer als bekannt
washington Der Corona-Cluster im Weißen Haus ist größer als bekannt. Einem internen Dokument der Katastrophenschutzbehörde zufolge sollen 34 Covid-19-Fälle damit in Zusammenhang stehen. In dem entsprechenden US-Medienbericht blieb unklar, ob auch US-Präsident Donald Trump und First Lady...
Maturanten mahnen zu mehr Disziplin
Nachlässig seien viele Jugendliche geworden in der Umsetzung der Corona-Sicherheitsmaßahmen, beklagen Experten. Nicht so die 8a am BG Feldkirch-Rebberggasse. Die Maturanten fordern von den Mitschülern Disziplin ein. »A2
EHC und VEU holten sich die ersten Punkte
Zweiter Sieg für den EHC Lustenau im Derby gegen den EC Bregenzerwald. Einem 4:1 ließen die Sticker ein 2:0 folgen. Nach dem 5:3-Heimerfolg konnte sich die VEU Feldkirch in Kitzbühel eine 3:4-Niederlage leisten. »C2
E-Bikes individuell und umweltfreundlich
Mitten im Corona-Lockdown haben die drei Gründer der Firma Ettention Bikes ihr Geschäft eröffnet – erfolgreich. Denn die Elektrofahrräder des Unternehmertrios werden individuell für die Kunden zusammengebaut. »d3
Louise Glück erhält Literaturnobelpreis
Die amerikanische Lyrikerin Louise Glück erhält den Literaturnobelpreis. Sie werde „für ihre unverkennbare poetische Stimme“ ausgezeichnet, mit der sie „mit strenger Schönheit die individuelle Existenz universell“ mache. »D4
Todesanzeigen
Peter Nußbaumer
Urban Burtscher
Alfred Diem
Otmar Gasser
Marianne Büsel
Rudi Fitz
Manfred Greif
Georg Blösel
Irmgard Baschnegger
Martin Lorünser
Franz Pichler
Elmar Kiene
Manfred Greif
Wolfgang Klocker
Paula Wörgötter
Maria Maier
Jürgen Piske
Fritz Tomaselli
Frieda Fußenegger
Hans Breuss
KontaktImpressumAGBNewsletter AnmeldungVN-Aboshop