Liebe Leserinnen und Leser, nächste Woche ist es so weit, dann geht die Corona-Ampel in die Generalprobe. Die gestiegene Zahl der Neuinfektionen in Vorarlberg sei kein Grund zur Sorge, sagt Public-Health-Experte Armin Fidler, welcher der 19-köpfigen …
Vorarlberger Nachrichten | VN.AT
Von Gerold Riedmann, VN Chefredakteur
Liebe Leserinnen und Leser,
nächste Woche ist es so weit, dann geht die Corona-Ampel in die Generalprobe. Die gestiegene Zahl der Neuinfektionen in Vorarlberg sei kein Grund zur Sorge, sagt Public-Health-Experte Armin Fidler, welcher der 19-köpfigen Corona-Kommission angehört. Sie empfiehlt Leitlinien für das Risiko-Instrument. Die Ampelfarbe ergibt sich aus mehreren Parametern. So ist zum Beispiel auch von Bedeutung, ob sich Infektionen und Cluster nachvollziehen lassen. Und das sei momentan der Fall. Landesrätin Martina Rüscher (VP) zufolge würde die Ampel derzeit für ganz Vorarlberg grün leuchten. Für den Experten Armin Fidler sind die gestiegenen Neuinfektionen kein Grund zur Sorge, sagte er im Gespräch mit den VN.
Seit gut zehn Jahren konsumiert ein zweifacher Familienvater Cannabis. Zuletzt wurde ihm seine Sucht allerdings beinahe zum Verhängnis. Das Gras, das er kaufte, war nämlich mit MDMB versehen. Das ist eine Abkürzung für eine lange chemische Verbindung, die ein synthetisches Cannabinoid bezeichnet. Auch Letzteres für Laien unverständlich, führte es in Deutschland immer wieder zum Tod ahnungsloser Cannabiskonsumenten. Als Designerdroge findet es mitunter großen Anklang, die Konzentration des berauschenden Zusatzes ist allerdings schwer abzuschätzen, weshalb es häufig zu gefährlicher Überdosierung kommt. Der 36-jährige, der auch wegen des Verstoßes gegen das NPSG (Neue Psychoaktive-Substanzen-Gesetz) angeklagt ist, wird in diesem Punkt freigesprochen. Der Richter glaubt ihm, dass er von dem Zusatz nichts wusste. Wegen Suchtgifthandels wird er allerdings zu einer Geldstrafe verurteilt.
Vorarlbergs Skigebietsbetreiber warten auf Vorgaben aus Wien und Bregenz. Während sich zahlreiche Vorarlberger mit einem Sprung ins Wasser abkühlen, bringt der nahende Winter den Kopf der Skigebietsbetreiber zum Glühen. Wie kann ein coronagerechter Skiwinter aussehen? Während die Tiroler Seilbahner bereits ein Konzept vorlegen und am Dienstag die Bundesregierung treffen, wartet man hierzulande auf das Treffen mit der Landesregierung am 14. September (die VN berichteten). Lange Schlangen am Lift, Schulter an Schulter im Sessellift; ist das nicht zu gefährlich? Markus Simma, Geschäftsführer der Bergbahnen Damüls: „Im Sessellift und beim Anstehen ist man sowieso im Freien.“ Zudem sei schon jetzt im Sommertourismus die Maske ein obligatorischer Begleiter der Gäste. Auch im Montafon wird mit Maskenpflicht und Sicherheitsabstand in der Wintersaison gerechnet, meint Peter Marko als Geschäftsführer der Silvretta Montafon (SiMo).
Top-Stellen im VN-Karriereteil: Hier finden Sie wiederum ausgewählte Karrierechancen am Vorarlberger Arbeitsmarkt:
PDV – Arzt Allgemeinmedizin (m/w)
IFS – Leitung integrative Arbeitsstruktur (m/w)
Wilhelm & Mayer – Polier (m/w)
Sozialsprengel Rheindelta – Case ManagerIn
LKH Dornbirn - BuchhalterIn
Herzlichst, Ihr
Gerold Riedmann, VN Chefredakteur
g.riedmann@vn.at
Bewerten Sie die VN am Morgen:
Gewaltige Explosion und Flammen
Die Ausweichschule Fischbach in Dornbirn wurde in der Nacht auf Sonntag komplett zerstört. Bilder vom Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung. »A10 Vol.at/Vlach
Trotz Coronakrise fast 3000 offene Stellen
Schwarzach Die Coronakrise hinterlässt am Arbeitsmarkt Spuren. Die Arbeitslosigkeit hat ein Rekordniveau erreicht, gleichzeitig sind viele Stellen unbesetzt. Zahlreiche Firmen in vielen Branchen in Vorarlberg sind auf der Suche nach Mitarbeitern. Derzeit werden exakt 2931 offene Stellen in vielen...
Baubewilligungen im Land rückläufig
Bregenz Die Zahl der Baubewilligungen in Vorarlberg lag in den ersten beiden Quartalen 2020 hinter dem Vorjahr. Grund dafür ist der coronabedingte Lockdown im ersten Halbjahr. Behörden seien nur eingeschränkt verfügbar gewesen, heißt es seitens von Experten. Für das Gesamtjahr rechnen sie...
Mehr Stornierungen als Buchungen
bregenz Schon bald wird das Land seine Winterstrategie Vorarlberg vorstellen. Bereits jetzt laufen in den Skigebieten die Vorbereitungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Man hofft auf Tagestouristen aus Deutschland sowie Urlauber aus der benachbarten Schweiz. Die Buchungslage ist für...
Todesanzeigen
Konrad Troy
Erna Ganahl
Anna Tembl
Anita Ritter
Heinz Thurnher
Josef Riesser
Karl Wölfel
Brunhilde Ölz
Karl Lindner
Gert Fussenegger
Marianne Schneider
Kurt Scheidbach
Siegfried Kanitsch
Mechtilde Christidis
Georg Josef Schuchter
Edeltraud Schnitzer
Josef Dullnig
Maria Madlener
Franz Dobler
Fran
KontaktImpressumAGBNewsletter AnmeldungVN-Aboshop